Schneewanderung mit Hirtenstieg

Schneewanderung mit Hirtenstieg!

Am Sonntag entschloss ich mich zu einer gemütlichen Schneetour. Da es auch etwas Anstrengend werden sollte und ich zum Brocken hoch wollte, ging die Tour über den Hirtenstieg.

Start war am Parkplatz Oderbrück. Von dort wanderte ich zu den Hopfensäcken. Hier hat man wirklich seine Ruhe. Auf dem Weg zu den Hopfensäcken füllten sich die gezogenen Loipen mit den Langlauffans.

Über den Kaiserweg ging ich weiter und bog rechts zum Querweg in Richtung Ecker. Ich war ganz allein. So ging ich ganz gemütlich mit viel Ruhe meines Weges. An der Ecker lauschte ich dem Fluß. Er plätscherte ganz friedlich dahin. Das Ufer war angefroren. Eine herrliche Idylle.

Als nächstes ging ich in Richtung Rangerstation. Auch dieser Weg war völlig verlassen und so genoss ich auch hier meinen heutigen Tag.
Ab der Rangerstation folgte ich dem Hirtenstieg in Richtung Brocken. Ab jetzt ging es steil Bergan.
An den Hermannsklippen war natürlich der erste Stopp angesagt. Den Blick bei freier Sicht muss man sich einfach geben. Dann ging es mit voller Kraft und dennoch entspannt den Hirtenstieg bis zur Bismarckklippe. Hier oben genoss ich die Aussicht. Es war einfach nur Wow... Ich wollte mir noch einen Tee kochen. Leider entwickelt Brennpaste unter +5°C keine große Hitze und so wurde es dann doch nichts mit dem Tee.
Also zog ich weiter. Ab einer Höhe von etwa 1000 Meter wurde es sehr nebelig. Zu meinem Erstaunen machten etwa 10 Personen den gleichen Marsch zum Brocken. Normalerweise begegnet man hier nicht so vielen.
Natürlich schaffte ich den Aufstieg zum Brockengipfel und schlug auch oben an, so wie es sich halt gehört.

Den Abstieg ging ich über den Goetheweg, Dreieckiger Pfahl und durch den Bodebruch. Ein Langläufer belehrte mich darüber das ich hier nicht langgehen darf, da dieser Weg für Langläufer gespurt war. Ich wünschte ihm mit einem zarten Lächeln noch einen schöne Tag. Woraufhin er etwas entsetzt war. Es war mir egal. Ich bin weitergegangen und hatte bis zu meinem Auto noch einen angenehme Wanderung.

Ich wollte euch nur kurz mal von meinem entspannten Sonntag mit etwas Adrenalin erzählen.
Für die Interessierten unter uns: Es waren 22 km und ich war 6 Stunden und 15 Minuten unterwegs.

Jetzt noch viel Spaß mit den Bildern.

Bis zum nächsten Beitrag dann... Gruß Euer Thomas

Zur Bildergalerie >> hier klicken <<

05.03.2018 Facebook

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.